Ansichtkarte Grunow "Rad-Wanderlust"

Ansichtkarte Grunow "Rad-Wanderlust"

StĂĽckpreis: 0,00 EUR
(inkl. 19,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Paket

Thema der Postkarte:

Morgen, am 31. August 2013 wird eine lang ersehnte Radwegverbindung zwischen Grunow und Schneeberg feierlich eröffnet. Das Radwegenetz Oder-Spree ist damit um eine wichtige Verbindung im Gebiet Schlaubetal reicher. Dass es sich lohnt, die Radwanderstrecke durch Grunow  zu planen, wissen Viele, die sich vom bislang fehlendem Teilstück nicht haben zurückschrecken lassen.  Grunow ist ein wichtiger Verkehrs-Knotenpunkt für Radwander und eine beliebte Rad-Wanderraststätte. An heißen Sommertagen bietet der Kirchhof mit seinen in den Himmel gewachsenen Linden eine idyllische Wiese zum Rasten. Getränke, Eis und Bockwurst gibt es in der Schlaubetaler Einkaufsquelle.

Format: 210 x 99 mm (DIN lang)

4 Stimmen, 4.25 durchschnittliche Bewertung (87% Ergebnis)

Eintrittskarte Heavenly Voices in Grunow

Eintrittskarte Heavenly Voices in Grunow

StĂĽckpreis: 5,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Produkt ausverkauft
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Festschrift 625 Jahre Grunow

Festschrift 625 Jahre Grunow

StĂĽckpreis: 6,25 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Anlässlich der 625-Jahrfeier des Ortes Grunow (Niederlausitz) im Schlaubetal wurde vom Heimatverein Dammendorf eine Festschrift herausgegeben. Die Schrift enthält neben einem Vorwort von Bürgermeisterin Katharina Staar, eine Auswahl historischer Ereignisse und Fakten sowie ein Bildband aus dem Leben Grunower und teils auch Dammendorfer Bürger. Zum Inhalt gehören

- Die erste Erwähnung von Grunow im Jahre 1387?
– Eröffnung der Grunower Bahnstation im Jahre 1888
– Die Einwohner von Grunow um 1542
– Einwohnerzahlen 1875-2012
– Die Gemeindekirchenräte von 1945 – 2012
– Die Orgel der Kirche Grunow erwacht aus ihrem Dornröschenschlaf
– Register der sämtlichen KirchenstĂĽhle der Gemeinde zu Grunow
– Die Pfarrer der Grunower Kirche von 1855 – 2012
– Grunow und der Wald
– Briefwechsel zwischen Pfarrer KrĂĽckeberg und Oberförster Carl Hildebrand 1926
– Bildband aus dem Leben Grunower BĂĽrger um 1930
– Siedlungsnachweise aus der Vorgeschichte von Grunow

Die Festschrift bildet den Auftakt einer Chronik- und Kulturreihe, welche sich vornehmlich mit der Historie des Gebietes der heutigen Gemeinde Grunow-Dammendorf sowie anliegenden Gemeinden und das Amt Schlaubetal befasst. Sie wird herausgegeben vom Heimatverein Dammendorf e.V.

Format: A4 (geschlossen), 4-farbig, 135g-Bilderdruck glänzend, 44 Seiten
ISBN: 978-3-9815750-0-2
Autoren: Tobias Pressler, Ralf Hartwig, Sebastian RĂĽckheim, Christoph Kreide

 

Autobiografische Daten

ausfĂĽhrliche Beschreibung

12 Stimmen, 4.92 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Ansichtkarte Grunow historische Gebaeude

Ansichtkarte Grunow historische Gebaeude

StĂĽckpreis: 0,00 EUR
(inkl. 19,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Paket

Thema der Postkarte:

Wer mit offenen Augen – sofern möglich – und mit einem gewissen Interesse fĂĽr ländliche Baukunst, den Ort Grunow im Schlaubetal durchwandert, der kann durchaus fĂĽndig werden. Ăśber die Jahre sind viele Gebäude verschwunden und dennoch finden sich Reste von Fachwerk, Klinkerfassaden und Handstrichbiberdächern und schmucken HauseingangstĂĽren. Viele Häuser sind aus der getrockneten und gebrannten Erde der Umgebung entstanden. So manches Haus wurde im Nachbarort Dammendorf gebrannt, und bis vor wenigen Jahren schmĂĽckten gar Reetdächer Scheunen und Häuser Grunows. Die Schule zeigt sich damals wie heute im zeitlosen BacksteinziegelkostĂĽm. Als Wohnhaus und Sitz des BĂĽrgermeisters hat sie eine neue Bestimmung gefunden. Ein trauriges Bild gibt Metzchens Hof ab, der seit Jahrzehnten verwahrlost. Gehörte dieser Hof einst zu einer der größten Wirtschaften des Ortes, ist heute nur mit sehr viel Idealismus, Herzblut und Freude am Restaurieren sowie dem dafĂĽr nötigen Kleingeld ein Wiederherstellen der Gebäude möglich.

Format: 210 x 99 mm (DIN lang)

2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Ansichtkarte Grunow Kirche

Ansichtkarte Grunow Kirche

StĂĽckpreis: 0,00 EUR
(inkl. 19,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Paket

Thema der Postkarte:

Magisch zieht die Kirche in Grunow Besucher des Dorfes in ihren Bann. Wer einmal drin war, taucht ein in eine dezent pastellige Farbenwelt, in Fachwerkmuster, in ein liebevoll handgearbeitetes “Holzfigurenkabinet”. . .  Die Kirche in Grunow nimmt sich nicht wichtig, sie gibt gern Obhut und Ruhe zur Rast und Besinnung. An den Sonntagen gibt die altehrwĂĽrdige Dame einem kleinen Kreis Grunower Frauen einen Ort der Andacht und Gemeinschaft. Es gab Zeiten in denen sich auf den Plätzen die Menschenkörper Winter wie Sommer Sonntags wärmten. Das war bevor der Glaube aus den Körpern verdampfte. Die Kirche ist jeden Tag geöffnet.

Format: 210 x 99 mm (DIN lang)

2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Ansichtkarte Dammendorf  "525 Jahre Dammendorf"

Ansichtkarte Dammendorf "525 Jahre Dammendorf"

StĂĽckpreis: 0,00 EUR
(inkl. 19,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Paket

Thema der Postkarte:

525 Jahre Dammendorf. Ein kleiner Ort im Schlaubetal mit ganz viel Damals und noch mehr Morgen.

Auf der Postkarte sind Gebäude des vom Heimatverein Dammendorf e.V. errichteten historischen Ortslehrpfades zu sehen.
Dass das bescheidene Örtchen mit etwas mehr als 200 Einwohnern seinen ganz eigenen Charme hat, kann jeder, der es kennt bestätigen. Angebunden am Radwegenetz Oder-Spree und somit auch am Oder-Neisse-Radweg ist Dammendorf auf sportlichem Wege sehr gut zu Durchreisen. Eine etwas verschlafene Gastwirtschaft, die einst der kulturelle Dreh- und Angelpunkt des Angerdörfchens war, gibt dem Rastenden die Möglichkeit sich zu stärken. Die zahlreichen umliegend gelegenen Seen und Flüsse laden zum Umwandern und Baden ein.

Format: DIN lang

11 Stimmen, 4.91 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Ansichtkarte Dammendorf "Schlaubetaler Feuchtgebiete"

Ansichtkarte Dammendorf "Schlaubetaler Feuchtgebiete"

StĂĽckpreis: 0,00 EUR
(inkl. 19,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Paket

Thema der Postkarte:

Dammendorf liegt im Wald-, Heide- und Seengebiet von Ostbrandenburg. Ein Schmelzwasserrinnennetz aus Schlaube, Oelse, Dorche und Demmnitz fliessen u.a. in den Oelsener See, den Hammersee, den Kleinen und GroĂźen Schinkensee, den Langesee, den GroĂźen und Kleinen Treppelsee sowie in Moore und SĂĽmpfe der eiszeitlichen Senken und Schluchten.

Format: 210 x 99 mm (DIN lang)

11 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)